Die Reihe „AndersOrte“ führt diesmal in das Finanzamt und stellt die Frage nach der Steuergerechtigkeit.

„AndersOrt Finanzamt“: Verteilungsgerechtigkeit – Wofür sollte der Staat unsere Steuern verwenden?
Am 14. Oktober 2020, von 17 bis 20 Uhr, im Finanzamt Würzburg, in Zusammenarbeit mit dem Finanzamt Würzburg

Die Steuern, die der Staat von seinen Bürgerinnen und Bürgern über die Finanzämter einnimmt, stellen uns vor die Frage, für welche gesamtgesellschaftlichen Belange sollen diese ausgegeben werden. Die eingenommenen Mittel sind begrenzt, die Bedarfslagen z.B. von Wirtschaft, Bildung, Kultur, Sozialem und anderen gesellschaftlichen Bereichen sind sehr unterschiedlich. Wie könnte eine gerechte Verteilung aussehen? Welche Verteilung ist für die Entwicklung unseres Gemeinwesens erforderlich? Wie viele Schulden sollte der Staat machen? Vertreter zweier unterschiedlicher gesellschaftlicher Interessensgruppen werden darüber diskutieren, namentlich Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerische Wirtschaft e.V., des Verbands Bayerische Metall- und Elektro-Industrie e.V. und des Bayerischen Unternehmensverbands Metall und Elektro e.V., sowie Stefan Decke, Leiter des Finanzamts Würzburg.

Weitere Informationen:
Kosten: 10 €, ermäßigt 8 €
Referent*in: Prof. Dr. Peter Bofinger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg. Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung 2004-2019

Direkt zur Anmeldung geht es hier

Weitere Informationen dazu finden Sie hier