Verschobene Show findet am 1. Oktober 2020 in der Würzburger Posthalle statt. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Ein Dutzend Alben hat Ron Spielman bereits unter eigenem Namen veröffentlicht, stets begleitet von schwärmerischen Kritiken der Fachpresse. Musikerkollegen loben seine Qualitäten als Songwriter und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten an der Gitarre. Ron Spielman bereist seit 20 Jahren die Musikwelt. Am Donnerstag, 1. Oktober 2020, kommt er in die Posthalle nach Würzburg. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Als Entdecker entlang der Grenzen von Singer/Songwriter, Blues, Jazz, Fusion, Rock, Pop und Folk bleibt er bei aller Ohrwurm-Melodik kantig, immer auf dem schmalen Grat zwischen Zugänglichkeit und Tiefe wandelnd.

Im Jahr 2018 veröffentlichte Spielman ein reines Instrumentalalbum: Auf „Tip of My Tongue“ hat er Songs seiner letzten vier Soloalben im Stile der „Standards“ neu interpretiert. Alle Nuancen und Facetten der Stimme auf der Gitarre zum Klingen zu bringen, bedeutet für ihn dabei Herausforderung und Befreiung zugleich. Indem er die Pause genauso ernst nimmt wie die gespielte Note, verpasst er den Songs eine atmosphärische Emotionalität, die ein Schwelgen und Treibenlassen auch jenseits ihrer musikalischen und technischen Raffinesse zulässt. Mehr Raum für Fantasie lassen, neue Perspektiven einnehmen, so das Anliegen dieses Albums, was für Hörer und Künstler gleichermaßen gilt.

Die Show wurde von Mai in den September verschoben sowie zunächst in den Keller Z87 verlegt. Nun findet der Ersatztermin doch wie ursprünglich geplant in der Posthalle statt. Bereits gekaufte Tickets behalten Ihre Gültigkeit. Der Vorverkauf wird in Kürze weitergehen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier