Ensemble-Mitglieder geben Einblicke in ihr aktuell durch Corona beeinflusstes Leben.

Das Mainfranken Theater bleibt vorerst noch geschlossen, das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass die Ensemble-Mitglieder zuhause sitzen und Däumchen drehen. Im Gegenteil: Sie drehen fleißig Videos, um ihr Publikum weiterhin zu unterhalten. Im Zuge der Aktion #mftstaysafe gibt es auf dem offiziellen Facebook-Kanal des Mainfranken Theaters in regelmäßigen Abständen spannende Videos der verschiedenen Ensemble-Mitglieder zu sehen.

Theaterfreunde dürfen sich bei den „Homestories“ auf Gelesenes und Gesungenes, auf Sportliches oder beispielsweise auch auf Kulinarisches freuen. Alle Sparten des Mainfranken Theaters vom Musiktheater über Schauspiel und Tanz bis hin zum Philharmonischen Orchester steuern eigene Angebote bei. Persönliche Eindrücke und der Unterhaltungsfaktor stehen bei den Videos im Vordergrund, doch auch das Künstlerleben kommt nicht zu kurz.

 

Tänzer Yusuke Inoue zeigt sich als Prometheus

Ende April 2020 hätte das Mainfranken Theater Premiere mit der Tanzproduktion #mythos gefeiert. Die musste wegen der Corona-Schließung des Theaters ausfallen. Tänzer Yusuke Inoue zeigt sich hier als Prometheus, der Gott aus der griechischen Mythologie, der den Menschen das Geschenk des Feuers bringt.

 

Schauspielerin Johanna Meinhard liest einen Brief an Corona

Ensemblemitglied Johanna Meinhard hat einen eigene Text an Corona verfasst, den sie hier vorliest.

 

Ein Tag mit Solist Kosma Ranuar

Eine waschechte Homestory gibt es von Solist Kosma Ranuar aus Schweden. Wie er sich in der theaterfreien Zeit beschäftigt, sehr ihr hier:

 

Schauspieler Hannes Berg liest vor

Hannes Berg, Schauspieler am Mainfranken Theater in Würzburg, liest eine Geschichte von Peter Sattmann vor. Der Titel „Der Erzbischof ist da: die letzte Rolle, ein letztes Experiment und dann das Letzte“ hätte besser nicht gewählt sein können. Aber seht selbst:

 

Ballettdirektorin Dominque Dumais

In ihrer Homestory erkundet Ballettdirektorin Dominque Dumais Würzburg und zeigt  Improvisationen zur Cello-Musik von Julia Kent.:

 

Musikrätsel der zweiten Violinen

Christiane Kleiner, Sara Birringer und Peter David aus den zweiten Violinen des Philharmonischen Orchesters Würzburg präsentieren in ihrem Video ein Musikrätsel:

 

Schauspieler Georg Zeies

Schauspieler Georg Zeies macht sich im Homeoffice ans lyrische Werk. Herausgekommen ist so seine „Maskerade“. Zeies stand 2005 zum ersten Mal auf der Bühne des Mainfranken Theaters. Von 2019 bis 2018 gehörte er fest zum Ensemble.

Hier kann man sich die „Maskerade“ ansehen:

 

Compagnie-Mitglied Maya Tenzer improvisiert

Bei schönem Wetter zieht es die Tänzer des Mainfranken Theaters gerne mal nach draußen, um sich fit zu halten. Maya Tenzer aus der Compagnie improvisiert in der Natur und lässt ihre Gedanken zu Würzburg schweifen.

 

Solist Daniel Fiolka singt

Nach seinem musikalischen „Hände-Wasch-Tipp“ zur Donner-Arie aus dem „Rheingold“, singt Solist Daniel Fiolka aus dem Musiktheaterensemble für Euch heute ein etwas anderes „Die Gedanken sind frei“ 😷😊

 

Tänzerin Anna Jirmanova

Tänzerin Anna Jirmanova, die Ihre Performance des „Circular Dance“ für alle Tanzbegeisterten online als #mftHomestory zur Verfügung stellt, ist seit der Spielzeit 2018/2019 Mitglied des Tanzensembles des Mainfranken Theaters. Für sie ist die Bühne ein Ort der Freiheit, vom Ort unabhängig, darum ist auch der „Circular Dance“ online abrufbar – egal von welchem Ort.

Hier geht’s zu Anna Jirmanovas „Circular Dance“:

#mftHomestories: Tänzerin Anna Jirmanova zeigt Euch den "Circular Dance"⭕

Tänzerin Anna Jirmanova zeigt Euch in der heutigen Homestory den "Cicular Dance" – perfekt für die Pause im Homeoffice oder beim Spaziergang im Park 🌳💗👍#mftStaySafe#mftStayHome#mftHomestories#MainfrankenTheater

Gepostet von Mainfranken Theater Würzburg am Mittwoch, 13. Mai 2020

 

Schauspieler Alexander Darkow liest vor

Bei schlechtem Wetter möchte man sich doch einfach zu Hause im Bett verkriechen und sich von einer Homestory berieseln lassen, etwa mit Platons Höhlengleichnis, gelesen von Schauspieler Alexander Darkow.

 

Kontrabassistin I-Shan Voglhofer

In einem Musiker-Porträt aus dem Philharmonischen Orchester Würzburg stellt sich Kontrabassistin I-Shan Voglhofer in ihrer Muttersprache vor und spielt ein Ständchen von Beethoven.

 

Schauspielerin Felicia Chin-Malenski zeigt eine Szene

Anfang April hätte die Uraufführung von Stefan Wipplingers Schauspielstück „Wie Schnuppen von den Augen“ stattgefunden. Felicia Chin-Malenski spielt die neugierige und selbstbewusste „Dee“, die neu in der Nachbarschaft ist und die Welt der beiden Jungs „Schnuppe“ und „Zack“ auf den Kopf stellt.

 

Solist Igor Tsarkov trainiert

Was tun, wenn man nicht mehr ins Fitnessstudio gehen kann? Solist Igor Tsarkov zeigt es in seiner Homestory: